28. Februar 2016

Let's talk about books: Wenn Reihen das Format wechseln

Let's talk about books ist eine Kategorien, in der ich Themen rund ums geschriebene Wort diskutiere. Heute gehts um eine Aktion von Verlagen, die Herzblut-Leser schon mal zur Weißglut trieben können.
Eigentlich lieben wir ja die Verlage, die uns so viele wundervolle Bücher bringen. Doch manchmal stoßen sie uns Leser regelrecht vorm Kopf.

Beispiel: Aus schier unerfindlichen Gründen wechselt man mitten in der Reihe von Hardcover auf Taschenbuch/Broschiert, oder andersherum.








So ist es z.B bei der Red Rising Reihe von Pierce Brown. Der erste Band kam als HC herraus und der zweite war bereits angesagt. Mit veröffentlichen Cover, Titel, alles drum und drann.


 http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26957_146852_xxl.jpg  http://booklikes.com/photo/max/220/330/upload/books/c/3/c340eceb6eb4f45c19af17a30d7a7bac.jpg

Aber der zweite Band kam nicht am angekündigten Termin herraus. Auf meine Nachfrage per Mail bei Heyne, bekam ich lediglich zur Antwort, ich solle mich gedulden.
Nun sind die Termin für die ganze Trilogie draußen. ABER: Die gesamte Reihe erscheint jetzt nur noch broschiert.

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_53441_161850_xxl.jpg  http://ecx.images-amazon.com/images/I/91-RcPRcygL.jpg  Red Rising - Tag der Entscheidung


Warum Heyne, warum? Warum habe ich verdammte 17€ für den ersten Band ausgegeben, den ich jetzt vertauschen darf, weil er nicht mehr zum Rest passt. Es sieht einfach absolut Mist aus, im Regal. Als Käufer der ersten Stunde, komme ich mir vor den Kopf gestoßen vor und wenn der erste Band nicht mein Jahreshighlight 2015 gewesen wäre, würde ich die Folgebände nicht kaufen. Einfach aus Prinzip. Leider will man aber wissen, wie es weiter geht, also kauft man es und der Verlag kommt mit diesem Mist durch.

Bei der Unsterblich Trilogie von Julie Kagawa, ebenfalls bei Heyne fliegt erschien, habe ich die Befürchtung, dass es ebenfalls so laufen wird. Der erste Band ist Jun 2013 erschien, der zweite Jun 2014. 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51a84B9jJ8L._SX311_BO1,204,203,200_.jpg  http://ecx.images-amazon.com/images/I/51PIHweZ1FL._SX311_BO1,204,203,200_.jpg

Ich hatte ja die Hoffnung, dass der 3. im Sommer 2015 rauskommt, aber dem war so nicht. Bisher ist auch kein Termin in Sicht. Währenddessen sind die beiden ersten Bände, broschiert. mit vollkommen anderem Cover erschienen.

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783453317116_1446650439000_xxl.jpg  https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783453317505_1448216385000_xxl.jpg

Sicher, manchmal dauert es bis ein Band einer Reihe erscheint und ich hoffe mein böser Verdacht wird sich nicht bestätigen. 

Mir stellt sich immer die Frage: Warum machen Verlage das? An Hardcovern verdienen sie ja mehr, am Geld kann es also nicht liegen. Wollen sie uns ärgern? Macht ihnen das Spaß? Ich bin ratlos. Ich werde Heyne demnächst nochmal anschreiben, vielleicht bekomme ich ja diesmal eine bessere Antwort. Von dem Ergebnis werde ich euch natürlich berichten.

Habt ihr eine Idee für die Gründe oder kennt weitere Beispiele, dann schreibt sie mir gerne in die Kommentare



Kommentare:

  1. Sowas finde ich auch verdammt ärgerlich. Da bin ich immer froh, wenn ich ein Buch nicht direkt zum Erscheinen gekauft habe und dann noch vorher mitbekomme, ob die anderen Bände vielleicht noch ein neues Format bekommen. Noch schlimmer finde ich es allerdings, wenn nur mittendrin gewechselt wird, der erste Band aber sein altes Format behält und nicht noch mal neu kommt. So hat man dann ja gar keine Möglichkeit, die Reihe passend im Regal zu haben. Ein Beispiel fällt mir jetzt gerade gar nicht ein, obwohl es da ja eindeutig genug Fälle gibt, in denen sich die Verlage sowas geleistet haben.
    Als Grund kann ich mir nur vorstellen, dass Taschenbücher vielleicht besser verkauft werden als Hardcover, einfach weil sie für den Leser billiger sind. Und Coverwechsel versuchen meist, eine andere Zielgruppe anzusprechen, sodass vielleicht die neue Version weniger kindisch aussieht und so auch Aufmerksamkeit von älteren Lesern bekommt. Nachvollziehbar ist es also irgendwo schon, aber schlimm finde ich es trotzdem!
    Oh, außerdem finde ich deinen Header unglaublich schön und wollte das mal loswerden :)
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Argh!!! Ja, "Red Rising".... ?*#$&/"$§ Ich kann dich da echt gut verstehen, denn mein Hardcover steht nun seit Erscheinungstermin brav in meinem Regal, wurde gelesen und geliebt und müsste jetzt eigentlich vertauscht, verkauft oder sonst etwas werden, da die Reihe Format und Design gewechselt hat. Ok, die neuen Cover gefallen mir wesentlich besser und ja, es ist natürlich auch ganz nett für den Geldbeutel, aber das Ästhetikherz bricht, wenn man eine Reihe schön im Regal drapieren möchte und dann stehen da HC und Taschenbuch (bzw. Broschur) nebeneinander. Wagrscheinlich liefen die betroffenen Reihen einfach nicht gut genug und die Herstellung der Hardcover hat sich somit einfach nicht mehr gelohnt. Zu Taschenbüchern wird einfach schneller gegriffen, das ist leider so (glaub mir, ich bin Buchhändlerin ;D). Bin trotzdem etwas unglücklich, denn ich gebe Bücher, die mir eigentlich gefallen haben, nicht gern weg. :/

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :) Ich kann dich da absolut verstehen, ich finde es auch immer sehr ärgerlich, wenn eine angefngene Reihe plötzlich nicht mehr als Hardcover rauskommt. Das hat aber meist wirtschaftliche Gründe, denn Hardcover sind zwar teurer im Verkauf, aber auch teurer in der Produktion und manchmal rentiert es sich nicht mehr, die Nachfolgebände auch noch im Hardcover anzubieten. Die Verkaufszahlen sinken ja auch von Band zu Band, es kauft ja nicht jeder, der Teil 1 einer Reihe gekauft hat, auch automatisch den zweiten Band und niemand kauft Band 2 ohne vorher Band 1 gelesen zu haben. Schade ist es natürlich trptzdem, aber auch verständlich aus Verlagssicht fidne ich, die müssen ja schließlich auch noch was verdienen ;)
    Liebste Grüße, Krissy <3

    AntwortenLöschen
  4. Vielem Dank für eure Kommentare =). Gut ich räume ein, dass Verlage vielleicht doch ihre Gründe haben, aber doof ist es trotzdem. Hoffendlich kommt es nicht zu oft vor.

    AntwortenLöschen