12. September 2016

[Rezension] Gute Prinzessinnen kommen ins Märchen, böse schreiben Geschichte


https://www.randomhouse.de/Buch/Gute-Prinzessinnen-kommen-ins-Maerchen,-boese-schreiben-Geschichte/Linda-Rodriguez-McRobbie/btb-Hardcover/e452244.rhd  http://www.thalia.de/shop/home/verknuepfung/gute_prinzessinnen_kommen_ins_maerchen_boese_schreiben_geschicht/linda_rodriguez_mcro/EAN9783442754472/ID39188239.html  https://www.amazon.de/Prinzessinnen-kommen-M%C3%A4rchen-schreiben-Geschichte-ebook/dp/B00M1NN8QC

(Klapptext)

Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin, die keine Angst hatte, sich die Hände schmutzig zu machen …

Dornröschen, Schneewittchen, Aschenputtel – Prinzessinnen sind die Heldinnen unserer Kindheit, stets tugendhaft und glücklich bis ans Lebensende … Von wegen. Denn hinter den Palastmauern ging so Einiges vor sich: Intrigen, Giftmorde, Sexpartys und bizarre Schönheitsrituale. Dieses Lesebuch versammelt Geschichten von echten Prinzessinnen, die alles andere als märchenhaft sind. So z.B. von Olga, »der Wilden«, die mehr als 5.000 Menschen auf dem Gewissen hat. Oder von der afrikanischen Königin Nzinga, die sich einen Harem voller Männer hielt …

Ich mag beide Cover. Das englische erinnert an das klassische Märchenbuch nur eben "without fairy-tale endings" Beim Deutschen sehen wir Skizzen, wie wir sie auch im Innern des Buches finden werden. Allgemein ist die Gestaltung sehr schön gemacht. Jedes Kapitel wird von einer mit einem großflächigem schwarzen Schnörkelmuster versehenden Seite eingeleitet. Zusätzlich hat jede vorgestellte Prinzessin eine kleine zu ihr passende Zeichnung am Anfang. Ein paar kann man ja schon auf dem Cover bewundern (u.a. auch eine meiner Favoritinnen: Die Ringerprinzessin (die Orange oben)) 

Über dieses Buch bin ich zufällig in der Buchhandlung gestolpert. Da sieht man mal wieder, das sich zielloses herumstöbern auszahlt. Schon beim Klapptext, aber spätestens beim herein schnuppern war für mich klar: Dieses Buch muss ich haben und ich wurde nicht enttäuscht

Ich muss zugeben, ich war zwar ein sehr unmädchenhaftes Kind, konnte pink und rosa nicht ausstehen, aber die Disney Prinzessinnen mochte ich auch. Am liebsten Mulan (Wo wir wieder bei der untypisches Auswahl wären). Das Disney Princess Universum ist das größte Merchandising der Welt und Millionen kleiner Mädchen träumen vom Prinzessinnen Leben. Dass dieses gerade in der Vergangenheit oft alles andere als rosig war, zeigt uns dieses Buch.

Es handelt sich hier um ein Sachbuch, aber es ist alles andere als öde oder trocken. Unterteilt ist es in 7 Kategorien: Kriegerinnen, Thronräuberinnen, Intrigantinnen, Kämpferinnen, Party-Girls, Flittchen und Prinzessin von Sinnen. Besonders die ersten drei, sowie die letzte Kategorie fand ich sehr spannend und unterhaltsam. Pro Kategorie werden dann 4-5 Prinzessinnen näher beleuchtet und hin und wieder kommt noch ein Sonderabschnitt z.B "Prinzessinnen als Kriegsbeute"
Einige Damen wie Hatschepsut, Lucrezia Borgia oder Elisabeth von Österreich alias Sisi kennt man, vom Großteil hat man aber wohl noch nie was gehört. Das hat mir gut gefallen, da es dadurch spannender war.

Neben der sehr interessanten Auswahl an Blaublütern liegt die Stärke des Buches in der Erzählweise. Die Autorin schreibt in einem lockeren Ton und streut immer wieder fleißig Humor und Sarkasmus mit ein. Bei aller Leichtigkeit lässt sie es aber auch nicht aus, darauf hinzuweisen dass der Wahrheitsgehalt, gerade der frühen Überlieferungen zweifelhaft ist und das wir die Geschichteten zwar durchaus von unserem heutigen feministischeren Standpunkt aus betrachten können, jedoch nicht vergessen dürfen, dass damals andere "Wahrheiten" herrschten und auch Frauen selbst ein anderes Weltbild für sich hatten.

Diese Mischung zwischen Humor und historischer Forschung fand ich sehr gut gelungen. Trotz bibliografischer Angaben ist das Buch nicht für wissenschaftliche Zwecke geeignet, aber diesen Anspruch hat es ja auch nicht. Es soll dem Interessierten Leser einen unterhaltsamen Einblick in die dunkle Seite der Monarchie bieten und diesen Zwecke erfüllt es mehr als ausreichend.

Ein wirklich unterhaltsames Sachbuch für jeden der mal die andere Seite des Prinzessin-Daseins kennen lernen will. Dank des humoristischen Schreibstils ist es auch für diejenigen die um Sachbücher sonst einen Bogen machen geeigent und man kann immer mal wieder darin herum stöbern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen