8. Oktober 2017

[Rezension] Der schwarze Thron: Die Königin - Kendare Blake

https://www.randomhouse.de/Paperback/Der-Schwarze-Thron-2-Die-Koenigin/Kendare-Blake/Penhaligon/e485398.rhd  https://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID47092981.html?ProvID=11000522  https://www.amazon.de/gp/product/3764531479/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=sognatrice-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3764531479&linkId=f9074eb66243835d4e294cb95a53c5f7
(Verlagstext: Achtung 2. Band: Spoiler möglich)
Drei Schwestern. Drei magische Talente. Nur eine Krone.
Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.
 


Beide Versionen halten sich in der Gestaltung an den Vorgänger. Daher fällt es mir auch hier wieder schwer einen Gewinner zu bestimmen. Die deutschen Cover sehen echt schick zusammen aus. Auch im Regal, da die Kronenhälften auch auf dem Buchrücken zu sehen sind. Allerdings frage ich mich, was man dann mit den 3. Und 4. Band machen will. Vielleicht passen die ja wiederum jeweils zueinander. Das Original nimmt wieder deutlicher Bezug zu den Gaben der Königin und gefällt mir ebenso gut.
 



Der Schwarze Thron: Die Königin war einer meiner heiß ersehnten Fortsetzungen im September. Nachdem das Finale des ersten Bandes meine Erwartungen schon hoch ansetzte, begann ich voller Vorfreude zu lesen und wurde nicht enttäuscht.

Die Fortsetzung setzt nahtlos an, wo sein Vorgänger aufgehört hat: Die aus dem Ruder gelaufene Zeremonie an Beltane ist vorüber und Mirabella und Katherine sind fest entschlossen die Krone zu erringen, während Arsinoe weiterhin mit ihrem Schicksal hadert. 

Wie gewohnt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Schwestern erzählt und dabei geht es gleich rasant los. Man merkt, dass der erste Band vor allem dazu diente, diesen phänomenalen zweiten Band vorzubereiten. Die Situation musste erst erläutert werden, die einzelnen Schwestern näher beleuchtet und der Weg zum Königin „Showdown“ musste geebnet werden. Dank dieser Vorarbeit startet dieses Buch bereits mit einer konfliktgeladenen Ausgangsituation die sich schnell steigert. Wo der Vorgänger noch mit einzelnen Längen zu kämpfen hatte wird hier die Spannung immer weiter vorangetrieben, bis man praktisch über die Seiten fliegt, weil man wissen möchte wie es weitergeht.

Auch bei den Charakteren gab es für mich eine deutliche Verbesserung. Besonders Katharine wurde vom schüchternen Mauerblümchen zu einer willensstarken, ehrgeizen, fast schon grausame Frau. Sie ist ein tiefgründiger und zwiespältiger Charakter geworden, toll. Mirabella setzt zwar im Grunde ihren Charakter fort, hat aber in diesem Band mehr Biss, insbesondere wenn sie wütend wird. Dadurch war sie mir in diesem Band wesentlich symphytischer. Arsinoe entwickelt sich vor allem in der Hinsicht, dass sie anfängt zu ihren Gefühlen zu stehen.

Wie im Vorgänger war auch hier Arsinoe wieder meine Favoritin, auch weil ich Jules und Camden total mochte. Was habe ich nicht alles gebibbert und gebangt mit meiner Königin. Ich hab mit ihr gelitten und gelacht. Immer wieder gab es neue Wendungen, neue Pläne und Intrigen und nicht zuletzt die nervenaufreibenden Begegnungen zwischen den Königinnen. Ich war komplett gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Das Ende ist ein bisschen offen, aber das macht nichts, da die Autorin auf ihrem Blog angekündigt hat, dass es noch zwei weitere Bände geben wird. Es ist auch kein absoluter Cliffhanger, keine Angst.




Diese grandiose Fortsetzung übertrifft den Vorgänger. Dank geschickter Wendungen, einer ordentliche Portion Machtkampf und starken Charakterentwicklungen hat mich das Buch vollkommen fesseln konnte. 



 
https://www.randomhouse.de/Verlag/Penhaligon/45000.rhd 



Du hast dieses Buch auch rezensiert?
Dann lass mir doch ein Kommentar mit dem Link da oder noch besser: Trage dich doch in die „Meine Meinung, deine Meinung“ Liste ein, dann verlinke ich deine Rezensionen zukünftig automatisch ;)



1 Kommentar:

  1. Hallo :)

    Uhiiii...du machst mich ja ganz kribbelig- ich habe das Buch schon hier liegen, den ersten Band geliebt und freue mich jetzt umso mehr drauf, weiterzulesen :)

    Du hast einen so schönen Blog, da lasse ich gleich mal ein Abo da :))

    Viele liebe Grüße
    Fina

    https://buchlabyrinth.blogspot.de/

    AntwortenLöschen