17. Oktober 2017

[Rezension] Empire Of Storms: Schatten des Todes - Jon Skovron

https://www.randomhouse.de/Paperback/Empire-of-Storms-Schatten-des-Todes/Jon-Skovron/Heyne/e499456.rhd  https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/empire_of_storms_schatten_des_todes/jon_skovron/ISBN3-453-31786-6/ID62294840.html  https://www.amazon.de/gp/product/3453317866/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=sognatrice-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3453317866&linkId=8a60b67d01168aadee73a9cabc3c1c60

(Verlagstext: Achtung: 2. Band)
Das Imperium der Stürme ist ein gewaltiges Reich, das von einem gottgleichen Kaiser regiert wird - und von den Biomanten, mächtigen Zauberern, die einen Menschen mit nur einem Wimpernschlag töten können. Der junge Straßendieb Red soll von ihnen zum Assassinen ausgebildet werden, im Gegenzug dafür schenkten die Magier seiner großen Liebe Hope die Freiheit. Noch während Red versucht, das Spiel der Intrigen und Ränke am Kaiserhof mitzuspielen, segelt Hope als Piratenkönigin Dire Bane die Küste entlang. Doch dann stößt sie auf eine gewaltige Verschwörung der Biomanten, die Red in tödliche Gefahr bringt. Eine Verschwörung, die sogar das Imperium der Stürme in den Untergang reißen könnte ...





Wie auch schon beim 1. Band geht auch hier wieder der Punkt an das Originalcover. Die gesamte Gestaltung gefällt mir einfach besser und Hope bez. Bane sieht ziemlich badass aus ♥ Wobei ich auch sagen muss, dass das deutsche Cover mit dem Assassinen im Vordergrund immerhin spannender wirkt, als sein Vorgänger.
 

(Achtung: Dies ist eine Rezension zu einer Reihenfortsetzung. Ich versuche Spoiler zu vermeiden, kann aber nicht garantieren, dass es mir vollständig gelingt. Das Fazit kann aber immer gefahrlos gelesen werden.)
 

Der erste Band der Empire OF Storms Trilogie, hatte nach einer mehrere Monaten andeuernden Jugendbuch Phase wieder meine Lust auf klassische Fanatsy geweckt und war eins meiner Februar Monatshighlight. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Fortsetzung ebenfalls noch in diesem Jahr erschienen ist und natürlich musste ich sie sofort lesen.

Das Buch setzt ein paar Monate nach den turbulenten Ereignissen am Ende des ersten Band an: Red lebt nun am königlichen Hof und wird gleichzeitig gegen seinen Willen von den Biomanten ausgebildet, dabei findet er überraschenderweise in dem Prinzen einen Freund. Währenddessen verbreitet Hope unter ihrem neuen Namen Dire Bane Angst und Schrecken unter den Biomanten und Marinesoldaten auf See.

Wie auch schon der Vorgänger besitzt auch dieses Buch ein sehr eigenwilliges Tempo. Man kann es schwer beschreiben. Auf der einen Seite das Tempo für einen Fantasyroman sehr langsam und ich kann bis zu einem gewissen Grad verstehen, dass viele Leser dies als zäh und langatmig empfinden.  Die Handlung geht diesmal sogar noch etwas langsamer voran als in „Pakt der Diebe“. Die Geißel eines 2. Bandes eben. Auf der anderen Seite war mir zu keinem Zeitpunkt langweilig. Zugegeben, ich bin etwas langsamer vorangekommen als beim ersten Band, da mich die Spannung nicht pausenlos voran gepeitscht hat, aber ich empfand es nie als uninteressant oder gar schleppend.

Dazu geschieht einfach zwischen den Zeilen und auf der zwischenmenschlichen Ebene zu viel. Wir haben mehrere Charaktere die mit sich selbst heftig im Konflikt sind und die immer noch dabei sind sich selbst und ihren Weg zu finden. Fast jeder Hauptcharakter, sei es Brigga Lin, Red oder Nessel, ist einem inneren Konflikt unterlegen, die sie im Laufe der Handlung alle ganz unterschiedlich bewältigen, was dementsprechend auch zu ganz unterschiedlichen und faszinierenden Charakterentwicklungen führt. Den stärksten Kampf mit sich selbst führt aber Hope aus. Das steigert sich bis hin zu existenziellen Fragen wie: „Wer bin ich?“ „Wer will ich sein?“ Oder „Kann ich mit den Konsequenzen meiner Entscheidungen leben?“
Dem Autor gelingt es dabei dem Leser die Charaktere wirklich nahe zu bringen. Unabhängig davon, ob man die Entwicklungen begrüßt oder nicht, sieht man doch den Prozess und versteht zu mindestens wie es zu den Entscheidungen der einzelnen Charaktere kommt und das nimmt natürlich einiges an Zeit und Seiten in Anspruch. Doch das lohnt sich, wie ich finde. Dieses Buch hat keine Helden, es hat Menschen. Menschen mit Träume und Ziele, aber auch mit Fehlern und Zweifel und das verleiht den Charakteren eine Tiefe, die ich mir häufiger Wünschen würde.

Wach gerüttelt wird man dann zwischendurch immer wieder durch die ein oder andere unerwartete Wendung. Besonders eine, ziemlich mittig im Buch lies mich völlig sprachlos und fassungslos zurück. Da musste ich erstmal das Buch zur Seite legen und es verdauen. Zum Ende hin wird es dann sowohl was die inneren Konflikte, als auch was die Aktion angeht, wieder um Einiges dramatischer und das Ende ist auch ein bisschen gemein.

Sprachlich haben wir wieder allerhand „Gossenjargon“, wobei auch diesmal wieder ein Glossar für diese Begriffe dabei ist. Das bedeutet, dass es an manchen Stellen wieder ganz schön derb wird und wie auch beim tempo ist auch dies eine Eigenwilligkeit, die nicht jedem gefallen wird. Mir persönlich hat es aber wieder gefallen, da das Buch dadurch eine ganz eigene Dynamik gewinnt. Es lässt, wie ich finde die Charaktere und die Welt authentischer und lebendiger wirken.
 



Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren, die sich stetig weiter entwickeln konnten mich begeistern, sodass für mich auch die etwas langsamere Handlung kaum zu bemängeln ist.

 


https://www.randomhouse.de/Verlag/Heyne/30000.rhd 




Du hast dieses Buch auch rezensiert?
Dann lass mir doch ein Kommentar mit dem Link da oder noch besser: Trage dich doch in die „Meine Meinung, deine Meinung“ Liste ein, dann verlinke ich deine Rezensionen zukünftig automatisch ;)



1 Kommentar:

  1. Danke für deine interessante Rezension. Sobald ich mein aktuelles Buch durch habe, werde ich mich wohl an dieses Werk wagen. :)

    AntwortenLöschen

Wichtig!
Mit der Nutzung dieser Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. (Mehr Informationen unter der Seite "Datenschutzerklärung")