30. Juni 2018

[Rezension] Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun - Rick Riordan

Weitere Infos zum Buch:
 
ISBN: 978-3-551-31358-4
Übersetzer/in: Gabriele Haefs
Ersterscheinung (D): 19.12.2012
Genre: Jugendbuch/Fantasy/Mythologieadaption


Folgene Links kennzeichne ich Gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, bei dem Amazon Link handelt es sich um ein Affiliate Link)


https://www.carlsen.de/hardcover/helden-des-olymp-2-der-sohn-des-neptun/31282  https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/helden_des_olymp_02_der_sohn_des_neptun/rick_riordan/ISBN3-551-31358-X/ID38189184.html  https://www.amazon.de/gp/product/355131358X/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=sognatrice-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=355131358X&linkId=dc5655a049e83843e134d545bf9c3ef4

(Verlagstext Achtung: 2. Band, Spoilergefahr)
Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts – außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska …


Und wieder ein unentschieden und wieder sind beide Cover eine Augenweide. Auf dem deutschen Cover sehen wir Thanatos und meine Güte der hat nicht nur ein Six- sondern gleich ein Eightpack, sieht aber auf alle Fälle ziemlich cool und bedrohlich aus. Der Gott des Todes eben. Beim Original sehen wir Percy und die legendäre Adler Standarte. (Auch wenn mich die Szene im Buch ein bisschen an Bärenbrüder erinnert hat 😁) Beide Cover sehen auf alle Fälle super aus.

 (Achtung: Dies ist eine Rezension zu einer Reihenfortsetzung. Ich versuche natürlich Spoiler zu vermeiden, kann aber nicht garantieren, dass es mir vollständig gelingt.)


Auch wenn mich der Vorgänger nicht komplett überzeugen konnte, griff ich beherzt zu diesem zweiten band der „Helden des Olymp“ Saga. Immerhin ist Percy ja wieder da, es konnte also nur besser werden.

Der Perspetkivenwechsel bleibt

Wieder gab es mit der ersten Seite eine Überraschung für mich. Da Percy in diesem Teil wieder auftaucht, dachte ich, dass es auch wieder eine Ich-Perspektive geben würde. Tja falsch gedacht, Auch hier haben wir wieder Kapitel aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren: Percy, Hazel und Frank. Dieses Mal ist auch der Riordan Humor wieder stärker vertreten was also zeigt, dass der Mangel davon im ersten Band nicht nur an der Erzählweise, sondern auch an den Charakteren lag.

Go Team Percy, Frank and Hazel

Wie ihr sicher bemerkt habt, werden auch in diesem Band neue Charaktere eingeführt. Neben diversen wichtigen Nebencharakteren sind das in erster Linie die beiden Halbblute Hazel und Frank, die zusammen mit Percy, Annabeth, Jason, Leo und Piper die sieben Halbblute aus der Weissagung komplett machen. Während ich mit Jason und Piper nicht viel anfangen konnte überzeugten mich diese beiden Neulinge auf ganze Linie.

Frank ist ein großer freundlicher Teddybär, den ich am liebsten ganz oft umarmt hätte. Dazu ist er loyal hilfsbereit und einfach freundlich. Darüber hinaus fand ich seine Familiengeschichte und die Verbindung von Griechenland, Rom und China sehr interessant, von seiner geheimen Kraft mal ganz zu schweigen. Doch keine Kraft ohne Ofer und Frank „Einschränkung“ ist schon ein hartes Los, aber mehr verrate ich nicht ;)

Hazel hat mir genauso gut gefallen. Ihr Schicksalsschlag fand ich wirklich dramatisch, berührend und eigentlich das tragischste von allen. Dennoch ist sie kein missmutiger Charakter. Im Gegenteil, trotz Rückschläge steht sie immer wieder auf, bekämpft ihre Ängste und steht zu ihren Freunden.

Die Dynamik zwischen diesem neu gebildeten Trio aus Percy, Frank und Hazel hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Zwar war die Reise nach Alaska für meinen Geschmack etwas langgezogen, was auch das eine Dreieck Abzug bedeutete, aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht diese Drei zu begleiten.
Und wer auf alle Fälle noch Erwähnung finden sollte ist Ella. In diese Harpyie habe ich mich glich verliebt und fand sie herzallerliebst.

Camp Jupiter
Ein weiterer ganz interessanter Aspekt war natürlich die Erkundung von Camp Jupiter. Ich empfand es als sehr faszinierend zu entdecken wie die römische Version eines Halbblucamp funktioniert und finde es klasse, dass Riordan auch Sachen wie die unterschiedliche Stellenwertigkeit der einzelnen Götter bei den Griechen und Römer berücksichtigt hat. Auch Götte die es nur bei den Römern gab wie Lupa oder Terminus sind zu finden. Wie immer eine tolle Adaption der Mythologie, aber auch der römischen Geschichte und Lebensweise.
Alles in allem eine wesentlich bessere Fortsetzung und nun bin ich total gespannt wie es weiter gehen wird wenn die 7 Halbblute aufeinander treffen und was passiert wenn der amerikanische Kontinent verlassen wird.
Dieses Halbblut Abenteuer hat mir dank sympathischeren neuen Charakteren und mit Camp Jupiter bez. Alaska einem interessanten Setting wieder wesentlich besser gefallen und ich bin mega gespannt wie es weiter geht.


Mary's Bücherwelten: 5/5                   
Mell loves books: 5/5                          


Kommentare:

  1. Ahoi liebe Sandra,

    wie schön, dass du die Reihe weiterliest! Und jaaaa, sie werden von Band zu Band besser!
    Und uih, was sehe ich da? Du liest "Die Tränen der Waidami" *-* Pass auf dein Herz auf, es wird brechen... Mehrmals. Und vor Schreck stehenbleiben...

    Danke auch für die Verlinkung!

    Sonnige Grüße, Mary <3
    marys-buecherwelten.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur darauf gewartet, dass alle in TB Format erscheinen (da ich Percy schon in dem Format habe. Ich wollte nämlich nicht ewig warten müssen wenn ich erst einmal wieder in diese Welt eingetaucht bin =D

      Und Waidami habe ich gerade beendet. Es war wirklich noch eine deutliche Steigerung zum ersten und hat mir sehr gut gefallen (Siehe Rezension).

      Löschen
    2. Achso :D Kann ich nachvollziehen, will auch immer alles im selben Format haben :)

      Und jaa, hatte ich bereits gesehen ;) Mal sehen, was in Band 3 noch so kommt...

      Liebe Grüße, Mary <3
      marys-buecherwelten.blogspot.com

      Löschen

Wichtig!
Mit der Nutzung dieser Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. (Mehr Informationen unter der Seite "Datenschutzerklärung")