9. Oktober 2018

Kennt ihr eigendlich schon: Audible? Ein Erfahrungsbericht oder wie ich den Hype um eine Stimme plötzlich verstand


Huhu meine Lieben. Heute gibt es was auf die Ohren, denn ich möchte euch von meinen Erfahrungen mit Hörbüchern bez. mit Audible erzählen. Ich warne euch schon mal vor, das wird ein langer Post, aber ich hoffe ihr werdet ihn interessant finden.

Hinweis: Werbung: Der Beitrag enthält Links zu Drittanbietern 

 Ich und das unbekannte Wesen Hörbuch


Als Kind habe ich Hörspiele geliebt. Egal was ich gemacht habe, immer lief nebenbei eine Kassette. In den meisten Fällen Märchen oder die Hörspiele von Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg und Bibi und Tina. Die Titelmelodien kann ich noch heute auswendig xD
Umso verwunderlicher eigentlich, dass das Medium Hörbuch und ich bisher nie so wirklich Freunde wurden. Vielleicht lag es daran, dass ich zunächst vor allem bei Jugendhörbücher reingeschnuppert habe und die haben mir selten gefallen. Meistens fand ich die Betonung albern und die Stimmen passten nicht zu meiner Vorstellung der Charaktere.


In letzter Zeit jedoch hatte ich viel Stress und war ständig müde. Ein Nickerchen führt aber bei mir zu dem Teufelskreis, dass ich dann nachts nicht schlafen kann. Da kramte ich in einem Anflug von Nostalgie meine alten Hörspiel Kassetten raus und siehe da, einfach nur mit geschlossenen Augen zu liegen und zu lauschen war doch sehr erholsam und abends konnte ich trotzdem einschlafen. Also beschloss ich auch den Hörbüchern nochmal eine Chance zu geben. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Klar in Bibliotheken kann man sie ausleihen, aber das Angebot in den Bibos in meiner näheren Umgebung ist eher dürftig. Also schaute ich mir mal das Online Angebot an und landete unweigerlich bei Audible. Da ich bereits Amazon Prime Kundin bin, dachte ich mir ich nutze mal den Probemonat und schau mich mal um.

Ich und Audible: Ein Test

Bevor ich das Angebot auf Herz und Nieren teste kurz die Frage: Was ist Audible überhaupt? Audible ist ein Abo Angebot für digitale Hörbücher. Die Plattform gehört zu Amazon, weswegen auch ein Amazon Account nötig ist um die Seite zu nutzen.
https://www.audible.de/ep/hoerbuecher-testen?source_code=GAWFAPSH10231790AI&s_kwcid=AL!647!3!297094527537!e!!g!!__EFKW__&ef_id=WdUZMQAAAGq1FByY:20181008153340:s&s_kwcid=AL!647!3!297094527537!e!!g!!audible&gclid=Cj0KCQjwgOzdBRDlARIsAJ6_HNkFvwcAkVGAfLgSVLWF1ZBiQN8v7pqlgXde6aCoX-n9oDh3K8jxWZkaAikREALw_wcB&rfa=1

Was beinhaltet das Abo?


Erstmal finde ich es schon mal sehr toll, dass es überhaupt eien Möglichkeit für ein Probeabo gibt. Damit kann man die Plattform einen Monat lang testen und bekommt ein Hörbuch anch Wahl umsonst. Danach kostet das Abo 9,95€ pro Monat. Jeden Monat gibt’s ein Hörbuch kostenlos und die restlichen Hörbücher sind oftmals wesentlich günstiger als im normalen Handel, da alle Hörbücher maximal 9,95€ kosten. Zum Vergleich. Der neuste Dan Brown Origin kosten als ungekürztes Hörbuch normalerweise 19,99€, im Abo kostet es eben nur noch 9,95€. Das im Abo enthaltene Hörbuch bekommt man dadurch, dass man jeden Monat eine Art Gutschein bekommt. Diese verfallen auch nicht, man kann sie also auch aufheben wenn man mal nicht so viel Zeit und Muße hat sich ein Hörbuch auszusuchen und dann im nächsten Monat zwei Hörbücher aussuchen.

Was die Auswahl angeht, so biete Audible praktisch alles an, was an Hörbüchern auf den Markt ist und auch bei anderen Buchhändler gekauft werden kann. Darüber hinaus gibt es noch Podcasts und Hörspiele sowie einige Audible Originals (ähnlich wie die Netflix Original Serien). Über die Auswahl kann ich also nicht klagen

Kleiner Exkurs: Was ist der Unterschied zwischen Hörbuch und Hörspiel?
Bei einem Hörbuch lesen ein oder auch mehrere Sprecher gekürzt oder ungekürzt aus einem Buch vor. (Im besten Fall natürlich mit toller Betonung) man hört nichts anderes als die Vorleser. Ein Hörspiel ist eher wie ein Film, nur ohne Bild. Das heißt es gibt in der Regel verschiedene Sprecher, die mehr wie Schauspieler agieren und es werden Musik und Geräusche mit eingespielt.

Benutzerfreundlichkeit


 Der erste Eindruck von der Website nach der Anmeldung: Das Design ist sehr modern gehalten. Hier sehr ihr die Startseite, nach der Anmeldung:

Das hat seine Vor- und Nachteile. Optisch ist die Seite sehr ansprechend. Besonders witzig finde ich die Slideshow, die einem vorschlägt, wo man alles Hörbücher hören kann auch wenn ich an dieser Stelle sagen will, dass ich die Fernsehwerbung, in dem ein Mann sich beim Autofahren Kopfhörer ins Ohr steckt nicht so gut finde. Beim Autofahren sollte das Ohr liebe frei von Stöpseln sein, aber egal. Witzig finde ich die Vorschläge trotzdem.

Darunter finden sich dann vorgeschlagene Titel, aktuelle Bestseller und Angebote, Alles sehr schick und ansprechend. Leider musste ich feststellen, dass das moderne Design beim stöbern dann nur bedingt so toll ist.  Wenn man stöbern will sucht man sich zunächst ein Genre aus z.B. Fantasy und gelangt wieder auf eine ähnliche Seite mit Neue Fantasyhörbücher, Bestseller, Angebote, etc. Die Option alle verfügbaren Hörbücher aus dem Genre anzeigen zu lassen ist jedoch etwas versteckt am oberen Rand. Immerhin hat man es gefunden kann man die Hörbücher ganz bequem durchschauen und z.B nach Spieldauer filtern.
Kurzum: Als Benutzer muss man sich zwar erst unter den vielen Slideshows zurechtfinden, aber mit etwas Eingewöhnung ist die Website durchaus leicht zu bedienen

Was ich sehr benutzerfreundlich finde ist zum Einem die Möglichkeit in Hörbücher reinzuhören. Das hat mir auf der Suche nach meinen ersten Hörbüchern eine Menge Fehlgriffe erspart, denn wenn die Stimme des Sprechers für mich nicht gleicht passt, wird's auch nichts mehr. Sollte man dennoch mal danebengegriffen haben gibt es die Option ein Hörbuch wieder zurück zu geben. Das habe ich zwar nicht ausprobiert, da ich mit meinen zufrieden war, aber dass es die Option gibt ist schon mal ein großer Pluspunkt für mich.
Ebenso benutzerfreundlich ist die Kündigung der Probezeit bez. des Abos. Es kann fristlos gekündigt werden und man kann bequem über die Website bez. Amazon selbst kündigen.Das Gute ist auch: Selbst wenn man kündigt, bleiben einem alle Hörbücher erhalten und man hat weiterhin Zugriff darauf. Ganz egal ob man schon im Probemonat oder später kündigt.

Die App

Nun stellt sich natürlich die Frage: Wie höre ich meine Hörbücher? Am einfachsten geht das über die Audible App die man sich auf den PC oder im Appstore downloaden kann. Mit einem herunterladbaren Programm soll s wohl auch gehen, das hauseigene Audible Format .aa für eine Auswahl an älteren MP3 Geräten umzuwandeln, das habe ich allerdings nicht ausprobiert, da ich selbst die App nutze.
Die App selbst gefällt mir sehr gut. Sie ist einfach und übersichtlich und das schwarze Design schont die Augen, wenn man z.B das Hörbuch zum Einschlafen hört. Extra für diese Nutzung gibt es auch eine Schlaffunktion. Schaltet man die an kann man eine Zeit wählen, nach der das Hörbuch automatisch stoppt.

   

Wie ihr sehen könnt ist der Player ziemlich selbsterklärend. Man kann die Lesegeschwindigkeit einstellen und es gibt auch einen Fahrmodus, auch wenn mir nicht wirklich klar war, welche Vorteile der bietet. Das Einzige was ich schade finde ist, dass auch bei Büchern deren Kapitel Überschriften haben, in der Kapitelübersicht nur die Nummern angezeigt werden. Wenn man eine bestimmte Passage sucht, wird es daher unfreiwillig zum Ratespiel, das könnt man verbessern.

Für alle mit Ehrgeiz, gibt es als lustiges Extra sogar verschiedene Trophäen und Ränge die man erreichen kann. Quasi für alle Highscore Fanatiker und Sammelwütige.

 

Zusammengefasst

Vor- und Nachteile von Audible auf einen Blick:

Vorteile

Alle Hörbücher zum maximalen Preis von 9,95€ 
Preis/Leistungsverhältnis
  kostenloses Probeabo möglich
Jedezeit künbar und die Kündigung ist einfach erledigt
erhaltene Hörbücher sind auch nach Kündigung weiterhin nutzbar
Guthaben verfallen nicht
Riesige Auswahl
Probehören möglich
Hörbücher könenn bei Fehlkauf zurück gegeben werden
Leicht bedienbare App
Schlafmodus

Nachteile

X man ist auf Amazon angewiesen
X Die Website selbst ist an manchen Stellen etwas unübersichtlich 
X In der Kapitelübersicht werden nur Nummern angezeigt

Ihr seht also, dass für mich die Vorteile überwiegen. Preis/Leistung finde ich völlig in Ordnung, wenn man sich die allgemeinen Preise für Hörbücher anschaut und im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Angebot  =)

Summa Summarum: Für wen lohnt sich Audible?

Im Grunde lohnt sich Audible sowohl für Vielhörer, als auch für jene wie mich, die nur hin und wieder ein Hörbuch hören. Durchschnittlich min. 12 im Jahr sollte man aber schon hören, sonst rechnet es sich nicht wirklich. Zusätzlich sollte man zu mindestens grundlegend vertraut sein mit Smartphones und Apps bez. der Software zum Umwandeln. Senioren die mit Technik nicht gut klar kommen würde ich daher lieber die klassische CD empfehlen. Für alle anderen sind die größten Vorteile sicherlich, dass fast alle Hörbücher günstiger als im normalen Handel sind und man sie überall hören kann ohne ein Dutzend CDs mitzuschleppen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden meine Lust auf Hörbücher wurde entfacht =)


Ich und Rufus Beck: Jetzt verstehe ich den Hype

Bei Harry Potter war ich ja sowieso ein Spätzünder.  Die Bücher habe ich erst vor 4 Jahren zum ersten Mal gelesen und meine Ausgaben sind auf dem Flohmarkt zusammengesammelt. Von den Hörbüchern habe ich noch nichts gehört (hihi, schlechter Wortwitz). Vor kurzem war ja die Lesung mit Rufus Beck. In unzähligen Blogbeiträgen las ich von der geradezu schwärmerischen Begeisterung und kratze mir nur irritiert am Kopf. Konnte ein Sprecher wirklich so gut sein?
Als ich dann mein Hörbuch Versuch startete, beschloss ich dem Phänomen Rufus Beck auf den Grund zu gehen und der erste Teil der HP Saga wanderte in den Warenkorb. Und was soll ich sagen? Auf einmal verstand ich den Hype.

Über den Inhalt von Harry Potter brauch ich euch wohl nichts mehr zu erzählen. Ich war positiv überrascht was für eine angenehme stimme Herr Beck hat, erinnert mich an einen gutmütigen Märchenonkel und passt absolut perfekt zu dem magischen Hogwarts Abenteuer. Noch dazu schafft es Rufus Beck einen ganz eigenen Witz und Charme in die Lesung zu verpacken, sodass mit diesem Hörbuch auch eingefleischte Fans Harrys Abenteuer aus einem ganz neuen Licht entdecken können.
Mir jedenfalls hat es unheimlich viel Spaß gemacht und ich könnte Rufus Beck Stunden lang lauschen, was ich ja auch getan habe. 😂 Daher kann ich dieses Hörbuch jedem, auch Potterheads die die Bücher bereits gelesen haben, nur empfehlen.

  

Am Ende dieses langen Beitrags kann ich euch sagen, dass für mich der Ausflug ins Hörbuch Land ein voller Erfolg war und ich das gesprochene Buch nun mehr zu schätzen weiß, wobei für mich persönlich Audible eine prima Möglichkeit bietet kostengünstig und ohne hundert CDs an neuen Hörstoff zu gelangen.

Hinweis:

Dieser Beitrag ist eine bezahlte Kooperation, das beeinflusst jedoch in keiner Weise die Art und Weise, wie ich die Website getestet habe. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür, dass ich die Chance ergriffen habe mit meinem Hobby mein studentischen Lebensunterhalt etwas aufzubessern und ich versichere euch, dass ich nur Kooperationen eingehe, hinter deren Produkte ich auch stehe.


Kommentare:

  1. Ich liebe Rufus Becks Hörbücher einfach! So genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu =)
      Hast du noch andere außer die HP Hörbücher gehört?

      LG Sandra

      Löschen
    2. Ääähm, tatsächlich nicht :D. Aber ich hab ihn in "Räuber Hotzenplotz" spielen gesehen :D

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Post von dir, danke für die Vorstellung!
    Mir geht es da sehr ähnlich, wie dir. Als Kind habe ich zahlreiche Hörbücher gehört, von Conni oder Wendy und Elea Eluanda bis hin zur Biss-Reihe und House of Night. Aber seit einigen Jahren habe ich keins mehr angerührt. Ich weiß nie, was ich währenddessen machen soll, weil man sich ja schon drauf konzentrieren müsste, aber stumm daneben sitzen ist ja auch langweilig :D
    Aber irgendwie hast du mich jetzt total angefixt, gerade durch deine Vorteile-Liste! Vielleicht versuche es mal mit den Hörbüchern auf Spotify, dafür zahle ich ja schließlich auch schon :)

    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu =)
      Ich höre sie jetzt viel auf dem Weg zur Uni. Da fahre ich pro Tag 2h mit Bus und Bahn und kann entspannt hören =)

      Löschen
  3. Hallo,
    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und hier bin ich nun. Ich bin bei Horbüchern noch nicht auf den Geschmack gekommen. Werde diesen jetzt aber eine Chance geben. Vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
    Ganz viel Liebe an dich.
    Liebe Grüße
    Lea-Sophie von
    www.leaslesewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wichtig!
Mit der Nutzung dieser Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. (Mehr Informationen unter der Seite "Datenschutzerklärung")