22. November 2018

Top Ten Thursday: Fantasiewesen


https://blog4aleshanee.blogspot.com/p/top-ten-thursday.html

Heyho ihr Lieben =)
Ab heute möchte ich bei einer Aktion mit machen, die vielen unter euch sicherlich bereits ein begriff ist: Den Top Ten Thursday. Momentan wir die Aktion von der lieben Aleshanee organisiert.
Bisher habe ich nicht mit gemacht, weil ich befürchtete eine wöchentliche Aktion nicht durchhalten zu können aber hey, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und wenn ich es nicht probiere, ist es eh schon vorbei und da ich es liebe Bücher zu Themen heraus zu suchen bin ich nun gerne dabei =)


Gleich zum Start gibt es für mich als Fantasyleserin auch gleich ein super Thema:

10 Fantasywesen, die dir in Büchern schon begegnet sind 


puh, wo soll ich da anfangen? Da gibt es im Fantasybereich eine ganze Menge. ich habe mal versucht solche zu nehmen, die nicht ganz so häufig sind:

Capaill Uisce


Diese Wasserpferde erinnern an Kelpie, sind dann aber doch etwas anderes. Auf jeden Fall noch nicht so viel besungen bez. beschrieben wie andere Wesen.




Bildergebnis für AscheherzZorya

Diese geheimnisvolle Todesbotinnen hat Nina Blazon  (wenn auch stark abgewandelt) aus der russischen Mythologie.






Basilisk

Ja ok, die Harry Potter Bände werden in den Listen zum heutigen Thema sicherlich ziemlich oft vorkommen. Dennoch, einen Basilik trifft man auch in der Fantasy Welt  nicht alle Tage und daher halte ich ihn für erwähnenswert.





Bildergebnis für almost a fairy taleRiesen

Zwerge findet man häufig in High Fantasy Erzählenungen. Mit ihrem Gegenteil, den Riesen sieht es da schon anders aus. In Almost a Fairytale hingegen zerstört schon ziemlich zum Anfang des Buch ein ebensolches Geschöpf fast die hallbe Stadt.




Bildergebnis für wie monde so silbernCyborgs

Und noch eine Märchenadaption in der unsere protagonistin nicht ganz menschlich ist. Auch wenn sie in Zukunft vielleicht Realität werden, zähle ich Cyborgs jetzt mal noch zu den Fantasywesen.





Ähnliches Foto

Elementargeister

Wenn es um fantasy geht, komme ich nicht umhin mein Jahreshighlight von 2017 zu erwähnen, in dem die Elementargeister eine zentrale, wenn auch dunkle Rolle spielen.




Bildergebnis für die pforte der schattenGrunzer

Grunzer? Was ist denn das? Nun das sind Monster mit flauschigem Lila Fell. Glingt lustig, sind aber eine echte Bedrohung, die zerstören und verwüsten und wie Zombies Menschen mit einem Biss infizieren. 





Bildergebnis für der turm der raben

Satyricorns

Satyricorns sind dem Satyr nicht unähnliche Geschöpfe mit Hufen, Hörnern (von einem riesigen Horn bis zu etlichen kleinen Hörnern gibt es hier alle möglichen Variationen) und im Falle der Frauen sechs Brüsten. Sie sind ein wildes und raues Volk, in das Protagonistin Rhiannon, die mehr nach ihrem Menschen Vater kommt nicht hinein passt.



Bildergebnis für nevernight das spielWürgwurm

Zu diesem Vieh will ich mal nicht viel sagen, außer, dass er einen der besten Kämpfe des Buches geliefert hat. Jeder der das Buch gelesen hat, weiß wie abartig dieses Vieh ist, allen anderen möchte ich nicht den "Spaß" nehmen ihn kennen zu lernen.



https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Canavan_TPriester_Z1_187815.jpg

Siyee

Die Siyee sind ein Volk von menschenähnlichen Wesen, die jedoch Flügel statt Arme haben. Protagonistin Auraya schwingt sich zur Beschützerin dieses Volkes auf. 






Na dann, bis zur nächsten Woche ^^





Kommentare:

  1. Hallo Sandra, :)
    wow, das Logo sieht echt toll aus. :) Und du hast so außergewöhnliche Wesen gefunden, einfach toll! :) Und einige Bücher habe ich auch gelesen und geliebt. So mochte ich „Rot wie das Meer“ sehr. An die Wasserpferde habe ich gar nicht gedacht, aber sie waren schon toll. :)
    Die Bücher von Nina Blazon liebe ich, aber auch an die Wesen habe ich nicht gedacht. Dabei sind sie schon sehr besonders. :)
    Harry Potter habe ich ebenfalls genannt. Dort tauchen ja so einige Wesen auf, so viele, dass man auch die ganze Liste mit dem Buch hätte füllen können. :D (Riesen tauchen da ja auch auf.) Der Basilisk ist aber wirklich etwas Besonderes. :)
    Über die Cyborgs habe ich auch nachgedacht, da war ich mir dann aber doch nicht sicher, ob es Fantasywesen sind, genau aus dem Argument, das du nennst.^^ Aber ich mochte die Reihe sehr und finde es daher toll, dass du sie nennst. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu =)
      Danke, auch wenn Aleschanees Logo auch toll ist, wollte ich eins, was zu meinem Blog Farbschema passt.
      Und zu den Cyborgs: Ich denke wir können sie noch einige Zeit Fantasy nennen, zumindestens solche in den Ausmaßen wie sie in Cinder vorkommen. Aberw er weiß was die Technik noch so bringt.

      LG Sandra

      Löschen
  2. Hey Sandra :)

    Da hast du ja ganz interessante Fantasywesen gefunden. Ich muss gestehen, dass ich gar nicht mal alle kenne^^ aber ich hab die entsprechenden Bücher bisher auch noch nicht gelesen, also ist das wohl auch kein Wunder^^

    Den Basilisken und Harry Potter kenne ich natürlich, Riesen und Cybrogs bin ich auch schon begegnet :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manche meiner Wesen tauchen ja nur in den jeweiligen Büchern auf, da ist es dann klar, dass man die nur kennt, wenn man sie gelesen hat. Geht mir ja auch so =)

      LG Sandra

      Löschen
  3. Hi Sandra!

    Freut mich sehr dass du dich jetzt getraut hast! :) Und du musst ja nicht jede Woche mitmachen, Zwang gibt es da keinen. Wenn dich ein Thema anspricht, mach einfach mit und wenn nicht, setzt du eben aus ;)

    Und du hast auch tolle und einige außergewöhnliche Wesen auf deiner Liste.
    Den Basilisken aus Harry Potter kenne ich natürlich, genauso wie die Cyborgs aus Wie Monde so silbern und die Elementargeister aus Die Blutkönigin. Alles tolle Bücher und ich freu mich schon so auf den zweiten Band von Sarah Beth Durst, der ja jetzt bald erscheint!

    Achja und Ascheherz hab ich auch gelesen, die Bücher aus der Faunblutwelt haben mir sehr gut gefallen <3

    Von Trudi Canavan hab ich einige Bände gelesen, den Vorband "Magie", Die Gilde der schwarzen Magier und die Sonea Trilogie. Bei Das Zeitalter der Fünf bin ich dann aber recht schnell ausgestiegen. Ich weiß nicht warum, irgendwie hat es mir nicht so getaugt.

    Nevernight steht weit oben auf meiner Wunschliste! Da sind alle ja so begeistert und der Würgwurm macht mich grade besonders neugierig xD

    Die Pforte der Schatten klingt aber auch interessant. Das Cover kommt mir bekannt vor, das ist mir sicher schonmal über den Weg gelaufen. Das werd ich mir nochmal näher anschauen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch schon so hibbelig auf die Todeskönigin =D
      Ascheherz ist mein lieblingsbuch von Blazon und ich fand es auch noch ein bisschen besser als Faunblut, auch wenn dieses auch sehr gut war.

      Trudi Canavan war ja neben Licia Troisi meine erste große Fantasy Liebe, mit den beiden ging meine Sucht eigentlich erst so richtig los. Die Gilde der schwarzen Magier hat immer einen festen Platz in meinem Herzen udn steht auch auf der Liste für meine Good Old Fantasy Challenge. Die Sonea Reihe hingegen mochte ich gar nicht =(

      Oh und wenn du Nevernight das Spiel gelesen hast, will ich deine Meinung zum Würgwurm hören *lach

      LG Sandra

      Löschen
  4. Huhu,

    oh, Rot wie das Meer habe ich auch gelesen und geliebt.

    Harry Potter ist ja heute praktisch Standartantwort.

    Luna 1 hab ich auch gelesen, aber noch nicht weiter gelesen. Ich fand es nett, aber nicht überragend.

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/11/22/22025/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, du hast recht. Harry Potter hat wahrscheinlich jeder auf der Liste. Luna fand ich großartig, leider kommt man an die Nachfolgebände auch gebraucht fast nur zum Neupreis ran.

      LG Sandra

      Löschen
    2. Ja, Luna war echt toll. Oh, das ist ja echt unschön. Ich hatte fast alle Bücher davon in der Erstausgabe.

      Löschen
  5. Guten Morgen :)

    Wir haben tatsächlich keine Wesen, dafür aber die "Harry Potter"-Reihe gemeinsam :) Die Bücher haben mir sehr gut gefallen und den zweiten Band mochte ich ganz besonders, auch wenn es nicht mein Lieblingsbuch ist. "Wie Monde so silbern" sowie den zweiten Band fand ich ebenfalls ziemlich gut; von Nina Blazon und Maggie Stiefvater habe ich andere Bücher gelesen, die ich mochte, sodass ihre hier genannten Bücher noch auf meiner Wunschliste stehen, ebenso wie "Almost A Fairytale". "Das Zeitalter der Fünf" werde ich mir mal genauer anschauen.
    Unser Beitrag

    Hab einen schönen Freitag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcher HP Band ist denn dein Liebling? Ich persönlich mag den gefangenen von Askaban und die Heiligtümer des Todes am liebsten.

      LG Sandra

      Löschen

Wichtig!
Mit der Nutzung dieser Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. (Mehr Informationen unter der Seite "Datenschutzerklärung")